Jagdsimulation „Field-Target-Schießen“

Hier möchten wir euch die etablierte und sehr populäre Schießsportdisziplin „Field-Target“ vorstellen.

Bild FTS

In Großbritannien ist die Jagd mit dem Luftgewehr auf Kleintiere, wie Kaninchen, Eichhörnchen, Elstern, Krähen oder Tauben sehr populär. Die Möglichkeiten, dies aber auch zu tun, sind im Vergleich zur Anzahl der potenziellen Jäger jedoch recht limitiert. Und so erfand man dort in den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts die Jagdsimulation „Field-Target-Schießen“ (FTS) als Ersatz, welche sich auch in Deutschland wachsender Beliebtheit erfreut. Seit 2002 gibt es im Field-Target bereits eine Deutsche Meisterschaft welche vom BDS ausgerichtet wird und Teil der Sportordnung.

Der BDS betreibt speziell zum Field-Target eine eigene Webseite.

Übrigens: FTS kann man auch sehr gut mit erlaubnisfreien Weitschussluftgewehren schießen und ist daher für Schießsport-Einsteiger ebenso wie für “alte Hasen” eine tolle sportliche Betätigung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.